Schlagwörter

, , , , , , , ,

Genau dieses fulminante Baguette wird mein Gatte heute in seiner Tasche finden und sich freuen. Ich würde mich freuen, wenn es als Hasenbrot wieder zurückkommt, aber die Chancen stehen realistischerweise 100:0, daß es noch nicht mal die Bahnfahrt zum Büro überleben wird, geschweige denn für mich übrig behalten und nachhause zurück genommen wird. Den Traum vom Hasenbrot muß ich mir wohl abschminken und noch mal ran an die Riesenstulle.Diese Baguette-Variante ist eine echte ‘Kitchen Sink’ Stulle, da aus dem zusammengewürfelt, was unser munter surrender Kühlschrank noch im Repertoire hatte. Warum in die Ferne schweifen, das Gute liegt so nah, im Kühlschrank! Besonders beliebt ist die wilde Küchenvorratsstullen-Runde einen Tag vorm Urlaub. Schnell noch alles unterkriegen, das eine Abwesenheit unsererseits nicht geschmacksneutral überleben würde. So entstehen manchmal phantasiereiche Neukreationen.

War alles da für diese Stulle: Das superleckere Pesto aus frischer Minze, Pistazien, Parmesan und Zitronennote ist ein Rest unserer fabelhaften Samstagspasta, auf dem Markt gestern hatte mich ein Bouquet von Rucola angeschaut, das ich stolz wie einen Ranunkelstrauß nachhause befördete, aber noch nicht zu verwenden wußte. Schinken haben wir – vor allem meine beiden Jungs – ohnehin immer im Kühlschrank und der Schritt zur mordsleckeren Schinken-Minzpistazien-Pesto-Stulle war der naheliegendste.

Zutaten für ein grandioses Schinken-Minze-Pistazien-Pesto-Baguette:
(Rezept hier als pdf herunterladen)

1/2 kleines Baguette oder 1 Baguettebrötchen
etwas Olivenöl
eine Hand voll Rucola

1 Bund frische Minze
50g ungesalzene Pistazienkerne
3 EL frisch geriebener Parmesan
ca. 4 EL Olivenöl (abhängig von der gewünschten Konsistenz)
etwas Zitronenschale
eine Prise Salz

4 Scheiben gekochter Schinken, Roastbeef oder Bratenaufschnitt

1.) Baguette halbieren und im Backofen bei 180°C ein paar Minuten lang knusprig werden lassen.
2.) Mit ein paar Tropfen Olivenöl beträufeln.
3.) Erst Rucola, dann den Schinken auf die untere Baguettehälfte geben.
4.) Für das Pesto: Mit der Küchenmaschine, einem Häcksler oder Pürierstab die Minzblätter, Pistazien, Zitronenschale und Salz zerkleinern, dann peu a peu Olivenöl hinzufügen, bis Ihr die Pestokonsistenz erreicht habt, die Ihr bevorzugt.
4a) Man kann natürlich jedes andere Lieblingspesto der Welt verwenden. Ihr seid Euer eigener Stullenchef. Egal ob selbstgemacht (weil so irre einfach) oder aus dem Glas, rauf auf den Schinken.
5.) Pestokleckse auf dem Schinken verteilen. Bleibt noch Pesto übrig: das schmeckt natürlich perfekt zu Pasta. Vielleicht ein kleiner Mitternachtssnack aus Fussili und Minz-Pistazien-Pesto? Nur so eine Idee.
6.) Die obere Baguettehälfte obenauf klappen und herzhaft zubeissen.Jetzt bin ich ernsthaft neugierig: wenn ich in Euren Kühlschrank hineinblicken dürfte, um euch als Stullenbeauftragte ein Kitchen Sink Sandwich zu kredenzen, was würde ich darin finden? Verratet Ihr es mir?Habt einen wundervollen Tag, Frühling ick hör Dir trapsen und sehe Dich grüne Blätter an die frühen Clematis zaubern.

All the love in the universe,
Jeanny

About these ads