Ihr lieben, seit gestern bin ich zurück aus dem traumhaften Südafrika, welches ich als Karla Kolumna des Magazins LECKER kulinarisch besuchen durfte. Sonne, blauer wolkenloser Himmel, aufregende Landschaft, exzellentes Essen, saftige Pflaumen, Birnen, Äpfel, Feigen, Nektarinen und Pfirsische vom Baum, grillende Zirpen. Jetzt heisst es erst mal Familie knutschen, Koffer auspacken, Gedanken sortieren, mich in der verschneiten norddeutschen Landschaft aklimatisieren.
Damit Ihr hier jedoch keinen Sonntagssüß missen müsst, habe ich die wunderbare Karina von Zimtgold gefragt, ob sie einen Gastbeitrag schreiben möchte und als sie JA sagte und mir dieses Rezept sandte, hüpfte ich ein kleines bisschen wie ein Flummi vor Freude. Eine Tiramisu-Torte – mal ehrlich, was würde ich für so ein Stück jetzt geben..
.
Zimtgold Zuckerzimtundliebe Tiramisu Torte Rezept

Als die liebe Jeanny mich um einen Gastbeitrag für ihren Blog gefragt hat, war ich ehrlich gesagt ganz schön aus dem Häuschen. Was für eine Ehre, hier meine Bilder zeigen zu dürfen!
Ich bin Karina, Grafikerin und ich blogge auf www.zimtgold.de.

So lange musste ich gar nicht überlegen, was ich hier heute zeige möchte.
Ich habe ein ziemlich leckeres Tiramisu für euch, ein Tiramisu in Tortenform.
Was sagt ihr dazu?Tiramisu Kuchen Torte Rezept Zuckerzimtundliebe von Zimtgold

Tiramisu-Torte
Zutaten für den Biskuitboden:

4 Eier (Eiweiß und Eigelb trennen)
4 EL warmes Wasser
60 g und 65 g Zucker
1 Pck. Vanillezucker
130 g Mehl
0,5 TL Backpulver
etwas Fett für die Form

Zutaten für die Mascarpone-Creme:

500 g Mascarpone
2 Eier
75 g Zucker

Sonstige Zutaten:

¼ L kalter Espresso
7 cl Amaretto
Kakaopulver
geraspelte Schokolade

Zubereitung Espresso-Amaretto-Mischung:

1. ¼ Liter Espresso kochen und diesen auskühlen lassen. 
2. 
Die kalte Flüssigkeit anschließend mit dem Amaretto vermischen und bis zur Verarbeitung kalt stellen.

Zubereitung Biskuitboden:

1. Eiweiß mit Wasser und 60 g Zucker steif zu Schnee schlagen.
2. Eigelb mit 65 g Zucker und Vanillezucker verrühren. Den Eischnee vorsichtig unterheben.
3. Mehl und Backpulver mischen, über die Eimasse sieben und vorsichtig unterheben. Anschließend zügig mit einem Rührgerät verrühren.
4. Die Teigmasse halbieren. Beide Hälften nacheinander in einer eingefetteten Springform (Durchmesser: 18 cm) bei 200° ca. 10-15 Minuten backen. Ihr könnt die beiden Böden auch parallel backen, wenn ihr zwei gleichgroße Springformen habt.
5. Nach dem Backen die zwei entstandenen Böden auskühlen lassen. Anschließend die Böden mit der kalten Espresso-Amaretto-Mischung bestreichen oder diese darin eintauchen. Je nach dem, wie stark getränkt man den Boden verarbeiten möchte.

Zubereitung der Mascarpone-Creme:

1. Mascarpone, Eier und Zucker zu einer homogenen Masse verrühren und diese bis zur weiteren Verarbeitung kalt stellen.

Finalisierung:

1. Einen der Böden auf eine Kuchenplatte/einen Teller legen und darauf eine Schicht Mascarpone-Creme verteilen. Auf der Mascarpone-Schicht den zweiten Biskuitboden platzieren und diesen ebenfalls mit Mascarpone bestreichen. Wer mag, streicht auch noch etwas Creme um die gesamte Torte.
2. Die Tiramisu-Torte bis zum Verzehr kalt stellen und diese kurz vor dem Genießen mit Kakao und der geraspelten Schokolade bestreuen.Rezept Tiramisu Torte lecker Zimgold für Zuckerzimtundliebe

Na, habt Ihr jetzt auch Lust auf so ein Stück vom süssen Glück? Ich schon! Tausend Dank, liebe Karina. Ich bin verliebt in dieses Rezept!

All the love in the universe,
dieses mal von Karina und Jeanny

About these ads