Schlagwörter

, , , , , ,

Egal, wie man sie nennt: Palmiers, Schweineohren oder Elephant Ears, ich liebe diese kleinen Blätterteig-Kekse. Sie sind zugleich knusprig, butterig und leicht süß, das muß man als kleiner Keks auch erst mal schaffen!
Auch VIP Schweineöhrchen Miss Piggy, die ja gerade tief in einer Ehekrise mit Kermit dem Frosch steckt, würde sich vielleicht sehr über diese Aufmunterung in pinkfarbener Form des Gebäckklassikers freuen.
Miss Piggys Beautygeheimnis? “Iss nie mehr, als Du tragen kannst”. Wie passend, die Palmiers sind auch in größeren Mengen gut in der Pinkfarbenen Piggy-Clutch transportierbar. Schneller zubereitet als Kermit quaken könnte und somit ein astreines Soulfood für spontanen Herzschmerzkummer. Bei der akuten, schlimmen Form emotionalen Zuckerbedarfs kann man das Schweinchengebäck dann eventuell noch in rosa Zuckerguß dippen und dazu Mädchenmusik hören.
Während es zwischen den Zähnen schön knuspert und sich auf der Zunge wohliger Himbeergeschmack entfaltet, in einem schönen Katalog blättern oder Liebesromane schmökern. Himbeerzucker-Palmiers (Schweineohren mit Himbeerzucker)
Zutaten:
1 Rolle Blätterteig aus dem Kühlregal (nicht Tiefkühl)
1 EL Butter, geschmolzen
ca. 6 EL Zucker
ca. 2 EL getrocknete Himbeeren

1.) Blätterteig aus dem Kühlschrank entnehmen und leicht entspannen lassen, sonst bilden sich beim Rollen leicht Risse und Falten.
2.) Zucker und getrocknete Himbeeren mit dem Küchengerät ganz fein mischen und mahlen.
3.) Ausgerollten Blätterteig mit der geschmolzenen Butter bestreichen. Dann gleichmäßig mit dem Himbeerzucker bestreuen und leicht festklopfen (der Rücken eines Esslöffels ist hier ein fleissiger Helfer).
4.) Den Blätterteig nun von beiden Seiten bis zur Mitte eng aufrollen, bis sich zwei Röllchen in der Mitte treffen. Gut und straff in Folie wickeln und 30 Minuten lang im Kühlschrank lagern. Währenddessen den Backofen schon mal auf 200°C Ober- und Unterhitze vorheizen.
5.) Teigrolle auf einem festen Untergrund platzieren und mit einem ganz scharfen Messer rasch maximal 1cm dicke Scheiben abschneiden. Diese mit etwas Abstand auf ein mit Backpapier versehenes Blech (oder zwei, je nach Menge und Größe) legen und ca. 10 Minuten lang backen. Die Palmiers sollten nur leicht anbräunen, sonst werden sie zu knusprig und fest.
6.) Wer möchte, kann die Palmiers jetzt noch in Zuckerguss oder Schokoladenkuvertüre tauchen oder in Espresso stippen und schnell essen.Voilá, das Leben ist süß, Miss Piggy. Wenn nicht, dann machen wir uns die Welt, wie sie uns gefällt: zuckerzimtundliebesüß.

All the love in the universe,
Jeanny

About these ads