Schlagwörter

, , , , , ,

Nicht, daß uns unser kleines süßes Projekt Post aus meiner Küche nicht ohnehin schon das Leben so sehr versüßen würde. Und wir Mädels Clara, Rike und ich uns seit Wochen auf das Verkünden des zweiten Tauschthemas freuen wie kleine Bunnies, die zum ersten Mal zur Häschenschule gehen dürfen. Es geht wieder los!Trommelwirbel… wir laden herzlich ein zur zweiten Tauschrunde, in der Ihr alles backen, rühren, löffeln, rollen, schmelzen, wälzen könnt, was VERY BERRY ist. Himbeeren, Blaubeeren, Brombeeren, Stachelbeeren, Cranberries, Erdbeeren, die Märkte und manche Gärten leuchten schon in den schönsten Tönen und wir sind gespannt, was Ihr aus den fruchtigen Teilchen schönes zaubert.Ich habe mich schon mal very berry sweetly inspirieren lassen und Kekseeee gebacken. Diese kleinen bunten “Jam drops” (Marmeladentröpfchen-) Mandelkekse mit selbstgemachter Marmelade sehen nicht nur aus wie Frühlingsblumen, sie sind auch ratzfatz zusammengerollt und gebacken. Butterweich und gut verpackt auch noch ein paar Tage lang ein kulinarischer Farbtupfer zum Glas Milch.Jam Drops Marmeladenkekse (Rezept in Anlehnung an ein Rezept aus “The Cake Stall”)

Zutaten (für ca. 20 Stück):
125g weiche Butter
1/2 TL Vanilleextrakt
110g feiner Zucker
120g gemahlene, gehäutete Mandeln
1 Ei
150g Mehl, gesiebt
Zweierlei Lieblingsmarmelade zum Füllen

1.) Ofen auf 180°C Ober- und Unterhitze vorheizen.
2.) Butter, Vanille, Zucker und Mandeln mit einem Mixer fluffig schlagen. Ei hinzufügen, dann das Mehl.
3.) Je einen EL Teig entnehmen und mit den Handinnenflächen Kugeln rollen. Diese Kugeln dann leicht flach drücken und mit der bemehlten Stielseite eines Kochlöffels kleine, aber schon etwas tiefere Mulden in die Kugel drücken.
4.) Mulden nach Herzenslaune mit Marmeladen befüllen (aber nicht überfüllen, sonst gibts eine Konfitürensintflut im Ofen) und die Kekse dann ca. 15 Minuten lang auf Backpapier belegten Blechen backen. Abkühlen lassen und was jetzt folgt, ist unabwendbar:
5.) Schnell essen, verstecken oder jemandem als liebes Geschenk und Post aus Eurer Küche schicken.Nachdem uns Anzahl und Ideenvielfalt der Teilnehmer unserer ersten schokoladigen Tauschrunde so die Schuhe ausgezogen hat, freuen wir uns schon sehr auf Runde 2, seid Ihr dabei?
Dann per email an postausmeinerkueche@googlemail.com mit vollständiger Adresse anmelden. Den genauen Tauschzeitraum und alle Teilnahme-Modalitäten findet Ihr auf unserer Seite http://postausmeinerkueche.wordpress.com.

Liebste Grüße, liebsten Dank daß Ihr hier so zahlreich mitlest, kommentiert, nachbackt und mich damit wirklich glücklich macht.
All the love in the universe,
Jeanny

P.S.: Der “thanks”-Stempel kommt aus dem bezaubernden dawanda-Shop von bastisRIKE, das blau-weiß-rote Garn von Divine Twine.

About these ads