Schlagwörter

, , , , ,

Meuterei auf der Bounty. Ging es damals eigentlich um eine Stulle? Objekt der Begierde: eine Stulle mit selbstgemachter Kokosbutter, auf welcher Erdbeeren tapfer auf ihren Einsatz warten und sich noch ein bisschen unter Schokoladensauce verstecken? Ne? Sicher? Schade.
Denn diese Super-Stulle spukte mir schon seit einigen Wochen im Kopf herum. Kokosbutter ist nämlich ein kleines Wunder und meine Geheimwaffe am Sonntagmorgen, wenn die Eier für Pancakes fehlen oder alle ein bisschen zu müde sind, um Croissants beim Bäcker zu kaufen. Wenn ich nicht schon um 5 Uhr aufstehen mochte, um Bagel-Teig anzusetzen und der Joghurt fürs Müsli aus ist. Kokosflocken habe ich eigentlich immer im Backvorrat und zaubere daraus in Minutenkürze streichfähige Kokosmasse.
Zusammen mit Nutella ergibt dies das legendäre Horstmannsche Bounty-Brot. Mit Erdbeeren und Schokosauce hingegen wird es fast gesellschaftsfähig und hübsch, die Erdbeeren geben dem ganzen einen schönen, säuerlichen Pfiff. Und die Schokosauce verbindet beides perfekt.Kokosbutter herzustellen ist denkbar einfach und geht viel schneller als die Herstellung von Mandel- oder Erdnussbuter.
Einfach 100-200g (je nach gewünschter Menge und Mixgefäß) frisch geöffnete Kokosraspel (wenn die Tüte schon offen war, sind die Flocken leider oft zu trocken) in die Püriervorrichtung oder eine Küchenmaschine geben, deren Klinge mit schnellen Umdrehungen zerkleinern kann, und das ganze 3-4 Minuten lang auf höchster Stufe pürieren. Erst mal passiert da gar nichts und man muß einfach etwas warten. Eventuell Kokosmasse zwischendurch immer wieder vom Rand abkratzen und weiterpürieren. Bis die Nuss dann endlich nachgibt und ihre Öle freisetzt, sich das ganze also zu einer streichfähigen Kokosmasse formiern kann. Wer den Kokosnussgeschmack nicht allzu pur sondern eventuell etwas süßer mag, darf dann am Ende noch ein paar Tropfen Honig, Agavendicksaft oder Ahornsirup hinzufügen. Dann sofort aufs Brot damit, Kühlschrank mag Kokosbutter nicht so gerne, wird viel zu fest und danach auch nicht mehr so streichfähig. Erdbeeren in Scheiben darauf drapieren und mit geschmolzener Schokolade dekorieren.

Ich liebe Stullen, nur, falls Ihr es noch nicht wußtet.
Habt einen wundervollen Tag mit leckerem Essen und netten Menschen um Euch herum,

Eure Jeanny

About these ads